3-TB USB-Platte kopieren, Lösungsansätze?

German support forum

Moderators: white, sheep, Hacker, Stefan2

Post Reply
gcs
Junior Member
Junior Member
Posts: 7
Joined: 2019-12-21, 17:41 UTC
Location: Düsseldorf

3-TB USB-Platte kopieren, Lösungsansätze?

Post by *gcs »

Hallo Zusammen!

Ich möchte eine USB-Platte (knapp 3 TB Daten) auf eine andere zu kopieren. Ich habe jetzt mehrfach versucht einfach mit TC von einer Platte auf die andere zu kopieren, was aber wenig erfolgreich war (s.a. viewtopic.php?f=2&t=74351)

Nun frage ich mich ob TC dafür überhaupt das richtige Werkzeug ist? In einem Artikel (https://www mynewsdesk com/ de/ minitool/pressreleases/so-klonen-sie-usb-laufwerk-ohne-datenverlust-mit-den-2-besten-klonen-tools-2956688) wird empfohlen so etwas gar nicht mit einem Dateimanager, sondern mit einem Klon-Werkzeug zu machen. Ein Freund hat mir empfohlen xcopy zu verwenden (ja, das gute alte DOS-Tool gibt es tatsächlich noch!). In einem anderen Netz-Artikel wurde empfohlen lieber robocopy - was wohl eine "modernere" Variante von xcopy ist - zu verwenden ...

Bevor ich nun ein grpßes "Forschungsprojekt" starte, gebe ich die Frage mal ins Forum, ob hier jemand Erfahrung hat? Geht es vielleicht doch mit TC - vielleicht mit einem Plugin?

Vielen Dank für jede gute (auch gut gemeinte ;-) Antwort!
Gero
Last edited by gcs on 2021-04-12, 19:14 UTC, edited 1 time in total.
User avatar
Frizz
Member
Member
Posts: 115
Joined: 2011-06-18, 12:20 UTC

Re: USB-Platte kopieren

Post by *Frizz »

Sicher kann "man" den TC mit der Eierlegendenwollmilchsau vergleichen und ich wüßte nichts anderes, das mir die Bearbeitung und Verwaltung von Dateien so erleichtert, obschon ich nunmehr nur noch den privaten Bereich beackere.
Wollte ich aber den Mount Everest besteigen, den Marianengraben der Dateien betauchen würde ich sicherlich Spezialausrüstung anschaffen.
Will heißen, das Ziel bestimmt die Mittel die passen könnten. Es beginnt schon mit der Festlegung, was will ich erreichen.
Kopieren, backuppen, sichern, klonen, Bilder bearbeiten ..etc.
Soweit hilft hier sogar Google und nicht ein Presserelease.
Gruß Frizz
User avatar
prian
Junior Member
Junior Member
Posts: 87
Joined: 2008-08-28, 11:23 UTC
Location: Ingolstadt, Bavaria

Re: USB-Platte kopieren

Post by *prian »

Also diese Art von Problemen (wie auch im verlinkten Thread) sind mir auch noch nicht vorgekommen in dieser geballten Form.
Wenn Du mit dem TC nicht zurecht kommst für Dein Vorhaben dann nimm doch einfach ein Backup Programm und klone die HDD auf eine andere HDD.
Falls es WD Platten sind oder Du mindestens eine WD Platte im Einsatz hast, dann gibt es sogar die WD-Variante von Acronis kostenlos, damit kann man recht easy einfach die gesamte Platte klonen.
https://www.computerbase.de/downloads/sicherheit/backup/acronis-true-image-wd-edition/

Alternativ könnte man die neue Platte auch aus einer Datensicherung herstellen (falls es wichtige Daten sind, ist sicherlich eine vorhanden).
Intel Core I7-8700K, 64GB RAM, Asus ROG Maximus X Hero, Gainward RTX2080Ti Phoenix GS
Win10 Pro: Samsung 960 Pro 512GB (M.2), Crucial MX500 2000GB, WD40EFRX 4000GB, WD80EFZX 8000GB
OpenSuse TumbleWeed: Samsung 960 Evo 256GB (M.2), Crucial MX500 2000GB
Olfert
Junior Member
Junior Member
Posts: 57
Joined: 2006-05-17, 10:55 UTC

Re: Forschungsprojekt: 3-TB USB-Platte kopieren, Lösungsansätze?

Post by *Olfert »

Vor einiger Zeit hatte ich ein ähnliches Problem mit 2 USB-Festplatten. Die Lösung bestand darin, zuerst alles auf die interne Festplatte und erst dann auf die andere USB-Festplatte zu kopieren. Etwas schien schief zu gehen, wenn beide USB-Festplatten von demselben USB-Controller gesteuert wurden. Vielleicht wird die Controller überfordert?
(Es waren USB2-Geräte)
gcs
Junior Member
Junior Member
Posts: 7
Joined: 2019-12-21, 17:41 UTC
Location: Düsseldorf

Re: 3-TB USB-Platte kopieren, Lösungsansätze?

Post by *gcs »

@Admin: Ich finde es ja ganz rührend, daß ein Admin den Titel geändert hat - fände es allerdings fairer, wenn das mit mir abgesprochen würde. Der Titel "Forschungsprojekt" klingt doch eher ironsich. Ich habe ihn zwar im Text selbst verwendet, aber ganz bewußt in Anführungszeichen gesetzt, weil er natürlich nicht ganz ernst gemeint war ...

@Olfert: Bei mir sind es USB-3-Geräte. Aber ja, ich denke Dein Hinweis ist plausibel. Früher hatte ich das Problem tatsächlich nicht in dieser Stärke, weil ich ein NAS hatte und eine Kopie davon auf USB-Platte. Mein Problem ist nur, daß ich das NAS nicht mehr habe und auch keine Festplatte in der Größe.

@prian: Bin halt am Umorganisieren. Ja eine Datensicherung gibt es, aber auch die liegt auf einer USB-Platte. Wenn Olfert recht hat, wird das das Problem auch nicht lösen. Und zudem sollte das eigentlich eine Dauerjob sein - zwei USB-Platten die regelmäßig synchronisiert werden (eine bleibt im Büro, die andere für unterwegs, so habe ich immer meine kompletten Daten dabei). Die Datensicherungen sind dann zusätzliche Sicherheit und lagern zudem außer Haus.

Mal sehen ob ich mit den Klon-Tools besser kar komme, aber ggf. werde ich mir wohl wieder ein NAS zulegen müssen.
User avatar
norfie²
Power Member
Power Member
Posts: 872
Joined: 2006-02-10, 07:27 UTC

Re: 3-TB USB-Platte kopieren, Lösungsansätze?

Post by *norfie² »

Wo ist das Problem, welches durch den TCmd hervorgerufen wird?
"War is evil, in so far as it makes more bad people than it takes away."
Immanuel Kant in "Perpetual Peace"
User avatar
prian
Junior Member
Junior Member
Posts: 87
Joined: 2008-08-28, 11:23 UTC
Location: Ingolstadt, Bavaria

Re: 3-TB USB-Platte kopieren, Lösungsansätze?

Post by *prian »

@norfie²
Das Problem scheint zu sein, dass er unbaufsichtigt so ein Replizieren der Daten nicht hinbekommt sondern der Kopiervorgang immer mit diversen Fehlertypen stehen bleibt. Bei 3TB an Daten wäre es ziemlich dumm, wenn nach 1% der Daten eine Meldung hochpoppt und man dann 2 Stunden später nachsieht wie es denn um das Kopieren so steht. Dann ist ja noch nicht viel passiert aber die Zeit geht flöten.

@gcs
Schon mal darüber nachgedacht, EINMAL die Daten zu kopieren - unter Aufsicht/Beobachtung - und dann mit "Verzeichnisse synchronisieren" die Daten aktuell zu halten?
Ich fahre so meine Backupstrategie auf ein NAS. C-Partition wird mit Acronis gesichert, D und E mache ich manuell mit Verzeichnisse synchronisieren.
Das Ganze landet bei mir auf einem Sicherungs-NAS. Ebenso synchronisiert sich mein "Film-NAS" via RTRR sobald das Sicherungs-NAS angeschaltet wird.
Der Server sichert sich auf das NAS und der Mac findet seine TimeMachine darauf.
Das ginge auch mit einer USB-Platte, aber man ist ja bequem.
Intel Core I7-8700K, 64GB RAM, Asus ROG Maximus X Hero, Gainward RTX2080Ti Phoenix GS
Win10 Pro: Samsung 960 Pro 512GB (M.2), Crucial MX500 2000GB, WD40EFRX 4000GB, WD80EFZX 8000GB
OpenSuse TumbleWeed: Samsung 960 Evo 256GB (M.2), Crucial MX500 2000GB
User avatar
norfie²
Power Member
Power Member
Posts: 872
Joined: 2006-02-10, 07:27 UTC

Re: 3-TB USB-Platte kopieren, Lösungsansätze?

Post by *norfie² »

2prian
Das Problem wird i.d.R. nicht durch den TCmd verursacht sondern durch automatische Hintergrundprozesse, die Dateien öffnen und dabei sperren. Der Virenscanner wäre so ein Verdachtsfall.
"War is evil, in so far as it makes more bad people than it takes away."
Immanuel Kant in "Perpetual Peace"
User avatar
prian
Junior Member
Junior Member
Posts: 87
Joined: 2008-08-28, 11:23 UTC
Location: Ingolstadt, Bavaria

Re: 3-TB USB-Platte kopieren, Lösungsansätze?

Post by *prian »

Ist mir schon klar dass es mehr Gründe geben kann als "nur" Fragen nach Überschreiben, Pfadlänge, .... vom TC "verursacht" geben kann.

Ich wollte nur anregen, dass der Vergleich zweier Inhalte und die Synchronisation schneller vonstatten geht als die 3TB an Daten zu kopieren (immer vorausgesetzt dass beim Start des Threads immer diese 3TB kopiert werden sollen und dass es sich immer um die selben Daten handelt incl. Änderungen daran).

Mal sehen was der TE dazu sagt.
Intel Core I7-8700K, 64GB RAM, Asus ROG Maximus X Hero, Gainward RTX2080Ti Phoenix GS
Win10 Pro: Samsung 960 Pro 512GB (M.2), Crucial MX500 2000GB, WD40EFRX 4000GB, WD80EFZX 8000GB
OpenSuse TumbleWeed: Samsung 960 Evo 256GB (M.2), Crucial MX500 2000GB
Post Reply