Problem mit OneDrive seit Win10 1903

German support forum

Moderators: Stefan2, white, sheep, Hacker

Post Reply
kjoussen
Junior Member
Junior Member
Posts: 5
Joined: 2019-06-25, 08:27 UTC

Problem mit OneDrive seit Win10 1903

Post by *kjoussen » 2019-06-25, 08:32 UTC

Hallo zusammen.

Vor 4 Tagen kam das 1903er Update für Win10 und gestern habe ich auch TC auf 9.22 upgegradet, sonst keine Änderung an meiner Maschine.

OneDrive ist immer so eingestellt, dass wirklich alle Dateien lokal liegen, also die "Speichersparoption" abgeschaltet.

Aber seit 4 Tagen habe ich eben das Problem, dass TC die Verzeichnisse der ersten Ebene in meinem OneDrive-Folder nicht mehr als DIR sondern als LINK anzeigt und bei einem Sync auf/von meinem Server TC denkt er müsse ALLE Dateien neu vom Server auf mein OneDrive Verzeichnis kopieren.

Gehe ich in ein Verzeichnis rein, wird alles darunter richtig angezeigt und TC erkennt die echten Unterschiede.

Das Problem ist also nur bei den Hauptordnern innerhalb meines lokalen OneDrive-Verzeichnis und auch erst seit dem 1903er Win-Update.

Ich habe noch ein Notebook, wo TC 9.22 auch drauf ist, aber das Win-Update noch nicht, da tritt das Phänomen nicht auf.

Kann mir einer sagen, wie ich das gelöst bekomme?

Danke und Gruß

Kai

kjoussen
Junior Member
Junior Member
Posts: 5
Joined: 2019-06-25, 08:27 UTC

Update: Problem mit OneDrive seit Win10 1903

Post by *kjoussen » 2019-06-25, 08:47 UTC

Schalte ich in OneDrive die Option "Speicherplatz sparen" AN, also genau gegenüber allen bisherigen Empfehlungen, ist das Problem verschwunden.
Schalte ich es wieder AUS, wie es seit dem Tag der Erst-Installation schon immer war, ist das Problem wieder da.

Komisch, oder?

User avatar
ghisler(Author)
Site Admin
Site Admin
Posts: 37630
Joined: 2003-02-04, 09:46 UTC
Location: Switzerland
Contact:

Re: Problem mit OneDrive seit Win10 1903

Post by *ghisler(Author) » 2019-06-27, 08:39 UTC

Danke für den Hinweis, ich werde das untersuchen. Allerdings kann es etwas dauern, weil Windows 10 1903 auf meinem Hauptrechner wegen Inkompatibilitäten bisher nicht angeboten wird. Microsoft hat im OneDrive-Ordner in fast jeder neuen Windows 10-Version für Chaos gesorgt.
Author of Total Commander
http://www.ghisler.com

kjoussen
Junior Member
Junior Member
Posts: 5
Joined: 2019-06-25, 08:27 UTC

Re: Problem mit OneDrive seit Win10 1903

Post by *kjoussen » 2019-06-27, 10:56 UTC

Ja, ich weiß.....eigentlich ne tolle Sache dieses OneDrive. Wenns denn rund läuft....

Bis dahin behelfe ich mir halt dadurch, dass ich die 11 Hauptordner einzeln synce. Lästig, aber geht auch.

kjoussen
Junior Member
Junior Member
Posts: 5
Joined: 2019-06-25, 08:27 UTC

Re: Problem mit OneDrive seit Win10 1903

Post by *kjoussen » 2019-06-27, 11:04 UTC

Eine Feststellung, die ich eben gemacht habe:

In OneDrive kann man ja einzelne Ordner an oder abwählen, die gesynced werden sollen.
Diejenigen Ordner, die gesynced werden haben das LINK - "Attribut", die die nicht gesynced werden haben das DIR - "Attribut"

Es sieht also so aus, dass Ordner, die mit OneDrive "verbunden" sind irgendwie anderes geflagged werden.

Nur mal als Hinweis....

User avatar
ghisler(Author)
Site Admin
Site Admin
Posts: 37630
Joined: 2003-02-04, 09:46 UTC
Location: Switzerland
Contact:

Re: Problem mit OneDrive seit Win10 1903

Post by *ghisler(Author) » 2019-07-18, 08:10 UTC

Leider gibt es für das Problem KEINE Lösung. Es handelt sich in der Tat um NTFS-Links. In älteren Windows 10-Version konnte Total Commander feststellen, ob es sich um einen echten Link oder um diesen OneDrive-Speziallink handelt, indem er den Link erst via CreateFile mit Parameter FILE_FLAG_OPEN_REPARSE_POINT öffnete, und danach via DeviceIoControl mit FSCTL_GET_REPARSE_POINT den Typ des Links ermittelte.

Leider schlägt die Funktion DeviceIoControl unter Windows 10 1903 fehl. Total Commander hat so leider keine Möglichkeit, den Fake-Link zu erkennen.

Mögliche Lösung:
Es scheint als hätten neu angelege Ordner (F7) KEIN Link-Attribut. Sie können versuchen, die Dateien mit F6 in einen neuen Ordner zu verschieben, den alten zu löschen, und am Schluss den neuen umzubenennen.
Author of Total Commander
http://www.ghisler.com

kjoussen
Junior Member
Junior Member
Posts: 5
Joined: 2019-06-25, 08:27 UTC

Re: Problem mit OneDrive seit Win10 1903

Post by *kjoussen » 2019-07-18, 08:47 UTC

Die Lösung ist viel einfacher...zumindest hat es bei mir so funktioniert.

Die "bösen" Verzeichnisse in den OneDrive-Einstellungen abwählen, OneDrive komplett duchsyncen lassen und beenden.

Diese Verzeichnisse sollten jetzt auch nicht mehr im Explorer zu sehen sein.

OneDrive App wieder starten, die eben abgewählten Ordner wieder auswählen und OneDrive wieder syncen lassen. Dauert je nach Größe ein wenig, läuft aber danach wieder.

Post Reply